Anmelden
Dieter Mennig

Dieter Mennig

Dienstag, 21 Oktober 2014 02:00

Tradition

Fritz Gabler

9. Dezember 1876 - 2. August 1953

fritzgabler

Fritz Gabler war die treibende Kraft bei der Gründung der Hotelfachschule Heidelberg, die mittlerweile seinen Namen trägt. Mit seinem Werdegang vom Pagen zum Inhaber und Direktor eines Grandhotels ist er selbst das beste Beispiel für die Entwicklungsmöglichkeiten, die die Hotellerie und Gastronomie damals wie heute bietet.

Direkt nach dem Schulabschluss in Würzburg trat er eine Hotellehre in Rom an. Nach weiteren Stationen in Frankreich und England kehrte er nach Deutschland zurück, wo er schon bald Direktorenposten in Bad Kissingen und Baden-Baden übernehmen konnte. 1906 erwarb er das "Hotel de l'Europe" in Heidelberg, und machte es trotz aller Wirrnisse des Krieges und der unruhigen zwanziger und dreißiger Jahre zum ersten Haus am Platz und zu einem der führenden Grandhotels in Deutschland. Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung der technischen und betrieblichen Standards galt das Hotel schon in den zwanziger Jahren als Musterhotel.

Bereits früh engagierte sich Fritz Gabler in verbands- und berufsständischen Gremien. Die Verbesserung der Berufsausbildung war ihm ein zentrales Anliegen. Zusammen mit anderen Heidelberger Hoteliers, darunter maßgeblich Friedrich Ortenbach, betrieb er die Gründung einer Hotelfachschule für die kaufmännische und fachliche Weiterbildung des Berufsnachwuchses.

Die intensiven Bemühungen überzeugten schließlich die Badische Staatsregierung, die im April 1925 die Höhere Hotelfachschule Heidelberg eröffnete.

Zeitlebens blieb Fritz Gabler der Schule als Förderer und Ratgeber engstens verbunden. Von seiner Funktion und seinem Ansehen als Präsident der "Alliance Internationale de l'Hotellerie" seit 1937 profitierte auch die Hotelfachschule in ihrem internationalen Bekanntheitsgrad. Auch die Gründung des Fördervereins der Schule in den Kriegsjahren, des heutigen Fritz-Gabler-Schulvereins, geht auf seine Initiative zurück und ist ein weiteres Beispiel für seinen ungewöhnlichen Weitblick.

Nach dem Krieg und der Konfiszierung des Hotels als örtliches Hauptquartier der amerikanischen Truppen war er einer der Vorkämpfer für die Gründung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes, dessen Ehrenvorsitzender er wurde.

Noch vor der Rückgabe und Wiedereröffnung des Hotels "Der Europäische Hof", das heute von seiner Urenkelin, Dr. Caroline von Kretschmann, und ihrer Mutter Sylvia geführt wird, verstarb Fritz Gabler am 2. August 1953.

Aktivitas 1925/1926
Aktivitas 1925/1926

Referenz an die Tradition

Das Gründungsjahr des Verbandes fiel in die große Zeit der Studentenverbindungen, und so gaben sich auch die Heidelberger Hotelfachschüler Fahne, Zirkel und Wappen, trugen Studentenmütze und Bierzipfel und bedienten sich der Anrede Bundesbruder und Bundesschwester, liebenswerte Attribute der Tradition, von denen manche die Zeit überdauert haben. Eine wichtige Unterscheidung zu den meisten damaligen Verbindungen legten die Gründer aber fest. Die Vereinigung sollte kein militaristischer Freundschaftsbund sein, sondern ein Verein, der nach der gemeinsamen Studienzeit die Verbindung unter den Abgängern aufrecht erhält und das gegenseitige Fortkommen fördert. Zu den weiteren Zielen gehört die enge Zusammenarbeit mit der Hotelfachschule Heidelberg und die Standes- und Berufsbildung zu unterstützen.

Aus dieser Gründigsgruppe stammt auch unser Motto:  
"Wir hoffen auf eine goldene Zukunft und bleiben uns treu!"

Der Zirkel (entworfen von Paul Conradi) und die Farben dieses Spruches (Hoffnung=grün, goldene Zukunft=gold und Treue=blau") bilden unser heutiges Wappen (entworfen von Josef Lanfer).

 
vhhlogo252x350
heutiges Wappen
hofa wappen alt
historisches Wappen
buettner400x616
Lukas Buettner
Montag, 20 Oktober 2014 02:00

Satzung

hofa wappen alt

Satzung der VHH 

Die Satzung der VHH regelt das Leben innerhalb der Vereinigung der Hotelfachschüler zu Heidelberg e.V. Für die VHH-Junioren ist eine gesonderte Geschäftsordnung maßgebend, die vom Vorstand der Vereinigung der Hotelfachschüler zu Heidelberg e.V. erlassen wird.

Die Satzung der VHH kann hier heruntergeladen werden:

Satzung der VHH als PDF öffnen/herunterladen
 
... oder einfach auf das Wappen klicken.
 

 

Sonntag, 19 Oktober 2014 02:00

Über uns

vhh wappen   VHH - Ein Freundschaftsbund von Anfang an!vhhlogo 140x160

Bereits die Absolventen des ersten Jahrgangs 1925/26 der Hotelfachschule zu Heidelberg hatten den Wunsch, auch nach der gemeinsamen Studienzeit miteinander in Verbindung zu bleiben.

Sie gründeten die "Vereinigung ehemaliger Schüler der Höheren Hotelfachschule zu Heidelberg e.V.", mit der sie sich trotz auseinandergehender Berufswege im In- und Ausland einen dauerhaften Zusammenhalt gaben.

Grundgedanke: Die Gründer der Vereinigung machten es sich zur Aufgabe,

  1. die während der Studienzeit in Heidelberg geschlossenen
    freundschaftlichen Beziehungen auch weiterhin zu pflegen
  2. sich gegenseitig im beruflichen Fortkommen zu fördern
  3. die Standes- und Berufsbildung zu unterstützen
  4. mit der Hotelfachschule Heidelberg zusammenzuarbeiten.

 

Dienstag, 28 Oktober 2014 01:00

Startseite

Willkommen im Netzwerk der VHH

hfm01 18
Unser online Netzwerk soll uns die Möglichkeit geben, Kontakte zu pflegen und zu erneuern, effektiv zu kommunizieren, uns gegenseitig zu unterstützen und mittelfristig Vereinsaktionen auch dezentral zu organisieren.

Wir bitten Euch sehr, den Verein zu unterstützen, sowohl durch Eure Mitgliedschaft (link) als auch durch aktive Mitarbeit und das Einbringen von Ideen für die Vereinsarbeit

Eure Ideen für weitere Funktionen, die in die Netzwerkplattform eingebaut werden könnten sind uns ebenfalls sehr wichtig!

Bitte schickt Eure Vorschläge an webmaster(at)vhh-heidelberg.de.

Samstag, 18 Oktober 2014 02:00

Bericht vom 30.Mai 2011 in Bad Iburg

Mit einem Zitat der frommen Helene von Wilhelm Busch, "...denn Spargel, Schinken, Koteletts, sind doch mitunter auch was Netts", wurden wir Anfang Mai zum diesjährigen Spargelessen ins beschauliche Bad Iburg eingeladen - dort fand auch vor sieben Jahren unser Jahrestreffen statt. Unser Gastgeberehepaar Katrin und Ludwig Eichholz hatten vorab einen Besuch auf dem Spargelhof Topheide organisiert von dem auch der Gasthof zum Freden seinen Spargel bezieht. So hatten wir die Möglichkeit die „Geburtsstätte“ des Spargels zu besichtigen, der anschließend auf unseren Tellern landete. Der Hof liegt an der Grenze zwischen Osnabrücker – und Münsterland und ist einer der bedeutendsten Spargelhöfe NRWs. Wir erfuhren verschiedene Aspekte des Spargelanbaus – von der Bodenbeschaffenheit bis zum erforderlichen Mikroklima. Interessant war das Freilegen der ca. 5 Meter langen Stechfläche per fahrbarem Spezialgestell. Mit diesem wurde die schwarz-weiße Folie angehoben und nach Bedarf in der Farbe behalten oder gewendet. Durch die Farbstellung der Folie wird das Wachstum des Spargels gesteuert, so dass die Produktion nach Bedarf angepasst werden kann. Der geerntete Spargel mit einer Mindestlänge von 22 cm. wird anschließend bearbeitet, was unter anderem darin endet, dass jede Stange fototechnisch sortiert wird. Im Anschluss kredenzte unser Küchenchef im nahen Bad Iburg uns: Dialog von grünem Spargelmousse und weißer Spargelcreme Steinbeisserfilet unter Kartoffelschuppen auf gebratenem Spargel Taufrischer Stangenspargel mit gebratenem Kalbsrücken an einer Morchelsauce Joghurtcharlotte auf frischen Erdbeeren Begleitet wurde dieses ausgezeichnete Menü von auserlesenen Weinen, im Anschluss wurde Digestif und Kaffeespezialitäten gereicht. Unsere anschließenden Plauderstunden standen ganz im Zeichen von Spargel und den neuen Erkenntnissen hinsichtlich Aufwand an Personal und Geräten. Der Stammtisch bedankte sich für die Gastgebermühen mit einem floristischem Meisterstück. Bis zum nächsten Mal und auf ein Wiedersehen im September in Bielefeld

 

Karl Mayer 

Samstag, 11 Oktober 2014 02:00

Berlin isst vegan

Berlin isst vegan

Stammtisch am 08.Juli um 18:00 Uhr
im Restaurant Kopps, Linienstraße 94, 10115 Berlin

 
Menü :
 
Gemischte Vorspeisenplatte
(Gemüseterrine, Eiersalat?, Tatar, Crostini, Algensalat)
 
Hauptgang:
Lauch-Chorrizo-Strudel, Sautierte Pfifferlinge, Blattspinat, Merlot Jus
 
Dessertvariationen    
 
Preis 28,50 €
 
Das Restaurant bittet darum, einheitlich zu bestellen, da eine weitere Gruppe anwesend ist und die Kapazitäten für á la carte nicht ausreichen.
 
Anmeldungen bitte bis zum 04.07. bei Hanne.
 
 
 
 
 
 
VORSCHAU:
 
voraussichtlich am 12.08. Berliner Abend im Biergarten der Alten Pumpe
Sonntag, 28 September 2014 02:00

30-jähriges Jubiläum

1980 - 2010

30 Jahre Region Bayerischer Wald / Rottaler Bäderdreieck

Samstag, 06 September 2014 02:00

Impressum - Angaben gemäß § 5 TMG




Verantwortlich für den Inhalt dieser Website, nicht jedoch der externen Inhalte, ist die
Vereinigung der Hotelfachschüler zu Heidelberg e.V.
(Registernummer VR 330529 Amtsgericht Mannheim)

Vertreten durch:
1
. Vorsitzenden Uwe Genz

 


Geschäftsstelle:
Winfried Eisele, Pilsener Str. 44, 70567 Stuttgart
Tel. 0711 - 75 34 42 Fax 0711 - 69 92 882
E-Mail: info(at)vhh-heidelberg.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Stefan Klee, Wilhelmstr. 31
88045 Friedrichshafen
E-Mail: webmaster(at)vhh-heidelberg.de 

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Es ist nicht beabsichtigt, durch Bereitstellung dieser Seiten die Rechte Dritter zu beschränken oder sich zueigen zu machen. Die Namensrechte wurden mit zumutbaren Mitteln geprüft und waren zum Zeitpunkt der Freischaltung nicht beansprucht. Die Nennung von geschützten Begriffen aus diesen Webseiten ist im Sinnzusammenhang unvermeidlich. Alle erwähnten geschützten Begriffe sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber und werden ausdrücklich nicht beansprucht. Bereitgestellte Verknüpfungen (Links) wurden in zumutbarer Weise geprüft, für ihren Inhalt wird jedoch keine Gewähr übernommen. Hinweise auf rassistische, volksverhetzende oder andere gesetzwidrige Inhalte nimmt der Webmaster zur umgehenden Entfernung der Verknüpfung entgegen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. 

 

Freitag, 05 September 2014 02:00

Nutzungsbedingungen

Die aktuellen Nutzungsbedingungen (Stand 15.04.2010) können Sie als PDF-Dokument herunterladen. Einige Inhalte dieser Website sind nur für solche Mitglieder sichtbar, die sich als Nutzer angemeldet haben. Die Anmeldung, auch die Erstanmeldung, können Sie als Mitglied über die Anmeldfunktion rechts oben vornehmen. Danach steht Ihnen z.B. die Kontaktdatenbank der Mitglieder (soweit von diesen durch Registrierung hier freigegeben) zur Verfügung. Auch die Online-Anmeldung zu Veranstaltungen und die Ansicht der Bonusangebote ist dann möglich.

Nutzungsbedingungen als PDF öffnen/herunterladen

Dienstag, 19 August 2014 02:00

Regionalsprechertagung

Regionalsprecher und der Vorstand trafen sich zur Regionalsprecher-Tagung im Atlantic-Grand Hotel in Bremen zur jährlichen Tagung. Danke an Bbr. Klaus Bedau und der Region Weser-Ems für die tolle Tagung.